Link verschicken   Drucken
 

Traditionelle Winterwanderung der Fliedener SPD. 13 Teilnehmer pflegten die über 40-jährige alljährliche Tradition

Bei herrlichem, fast frühlingshaften Wetter machten sich am 9. Januar eine kleine Schar Fliedner Genossinnen und Genossen zusammen mit zwei Kindern vom Rathausplatz in Flieden aus auf den Weg nach Rommerz.

Am Beginn der Wanderung machte Ehrenvorsitzender Winfried Möller den Teilnehmern klar, dass diese alljährliche Winterwanderung bereits seit 48 Jahren, d.h. seit seinem Eintritt in die Partei im Jahr 1968, zu den regelmäßigen geselligen Angeboten des SPD-Ortsvereins gehöre.

Über den Weinberg und den Scheuerplatz führte die Strecke ins Kemetetal. Am Rommerzer Sportplatz wurde die Kemete überquert und es ging weiter zum Forsthaus. Von da führte der Weg parallel zur Landesstraße Rommerz-Hauswurz am Rommerzer Grillplatz vorbei zur Fatimagrotte.

Nach einer kurzen Rast im sehr gepflegten Grottenbereich und einem kurzen Besuch in der Rommerzer Kirche endete die Wanderung im Landgasthof Imhof.

Dort warteten weitere Genossinnen und Genossen, um bei gepflegten Speien und Getränken den wunderschönen Tag am frühen Abend ausklingen zu lassen.

Zuvor hat sich Vorsitzender Marcus Lohfink für die Teilnahme der „Getreuen“ und die gute Stimmung während der Wanderung und dem Abendessen ganz herzlich bedankt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Traditionelle Winterwanderung der Fliedener SPD. 13 Teilnehmer pflegten die über 40-jährige alljährliche Tradition